Radfahren für Fitness bei jedem Wetter

Radfahren für Fitness bei fast jedem Wetter

Radfahren für Fitness kann man bei fast jedem Wetter

Wer sich Fit halten möchte kann viele Sportarten ausüben und die einfachste Art etwas für die Fitness zu tun ist Radfahren und das kann man sogar bei schlechten Wetter tun, natürlich nicht bei Regen da einem bei Nässe die Lust vergeht, aber bei Bewölkung oder Wind ist Radfahren kein Problem!

Bei Radfahren für die Fitness sind Menschen die ausserhalb einer Großstadt leben auf jeden Fall im Vorteil, da kann man die ganzen Feldwege zum Radfahren nutzen und muss so nicht in den Abgasen der Stadt Radfahren.

Aber auch in der Stadt gibt es viele Möglichkeiten wo kein Verkehr ist und schöne Radfahrwege zu finden sind und eine Stunde Radfahren pro Tag oder jeden zweiten Tag kann schon helfen das man Positiv auf die eigene Fitness einwirkt…

Eigene Fitness durch Radfahren fördern

Wenn man etwas für die Fitness tun möchte sollte man vielleicht mit Radfahren beginnen…Radfahren ist gesund und macht auf jeden Fall Spass, man muss es natürlich nicht gleich wie die Profis betreiben sondern einfach täglich eine Stunde durch die Gegend fahren!

Dabei kommt es auch nicht darauf an das man ein Fahrrad für mehrere hundert Euro kauft sondern das man einfach etwas für die Fitness tut und das kann man auch mit einem günstigen gerauchten Fahrrad machen.

Hat man die Möglichkeit viel im Gelände zu fahren dann sollte man doch vielleicht ein etwas stabileres Fahrrad kaufen das für dieses Gelände geeignet ist, in der Stadt kann man mit jedem Fahrrad fahren, alle Radfahrwege sind eben und tut damit etwas für die Fitness.

Radfahren für Fitness bei jedem Wetter

Radfahren für Fitness bei jedem Wetter

Viel schöner ist es natürlich draußen in der Natur zu fahren, Feldwege oder echtes Gelände stellen für die Fitness eine zusätzliche Herausforderung und Kraft und Ausdauer werden zusätzlich gefördert was in der Stadt nicht ganz so der Fall ist.

Eine Stunde Radfahren für die Fitness und Gesundheit

Aber wie ich schon geschrieben habe kommt es nicht darauf an welches Fahrrad man hat sondern das man überhaupt einmal mit dem Radfahren beginnt…wenn ich mir oft die Leute so ansehe auf was die alles beim Radfahren achten…Kleidung, teure Fahrräder, spezielle Schuhe!

Manche sind besser ausgerüstet als ein Profisportler…für die Gesundheit und Fitness ist es wirklich gleichgültig ob man Bekleidung von letzten Stand der Mode an hat oder einfach nur Freizeitbekleidung…viel wichtiger ist das man sich beim Radfahren darauf konzentriert wirklich jeden Tag eine Stunde zu fahren.

Beim Radfahren ist es auch nicht wichtig die neueste Gangschaltung im Wert eines gebrauchten Kleinwagens zu haben, ein Gang reicht vollkommen aus um Vorwärts zu fahren und genau darauf kommt es beim Radfahren für die Fitness an.

Radfahren macht bei jedem Wetter Spass (nur bei Regen nicht) und man tut nicht nur etwas für die eigene Fitness und für die Gesundheit sondern sieht auch in der Natur verschiedene Tiere die man in der täglichen Hektik normalerweise nicht bemerkt.

Noch ein kleiner Tipps zum Abschluss…einfach mal ohne Smartphone raus gehen und Radfahren, am besten auf einem Waldweg und der Natur lauschen, man hört wieder Geräusche die viele junge Menschen gar nicht mehr kennen…

 

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*